Interview

Von der Travel-Fotografie zur dunklen Stadt Interview mit Jake – Instagram jke_reloaded

Jake (Instagram: jke_reloaded) startete mit Urlaubsbildern. Das hat mich extrem überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass jemand, der die düstere Stadt mit allen Ecken und Kanten so gut einfangen kann, jemals etwas anderes gemacht hat.

Durch eine Reisebekanntschaft, welche ihm etwas mehr über längere Belichtung erzählt hatte, kam er dann schlussendlich zur Fotografie.

Wir teilen dieselbe Leidenschaft für das Urbane und für gute Pizza. So trafen wir uns in Jakes Stamm-Pizzeria in Bockenheim. Mario & Lino, ein toller Ort und die Pizza ist wirklich gut. Bei der nachfolgenden Tour durch Bockenheim, wurde mir schnell klar warum Jakes Bilder so gut sind.

Wir liefen an einem alten und verlassen Krämerladen vorbei, noch mit alten Schildern, die Tür voller Sticker und Streetart. Die Faszination dafür konnte ich Jake vom Gesicht ablesen, während er von der Stadt schwärmte. Er liebt urbanes Flair und genau diese Liebe steckt auch in seinen Bildern. Orte, die Anderen als gewöhnlich oder alltäglich vorkommen, sieht er mit anderen Augen. Als er davon erzählte, wie er auf Fototouren Neues entdeckt, war es mitreißend.

Im folgenden Interview erfahrt ihr noch mehr über Jake. Ich kann nur sagen, es lohnt sich.

Welche Bedeutung hat Fotografie für dich?

Ein großer Ausgleich zum Alltag!

Was bewegt dich dazu Bilder zu machen?

Ich liebe es einfach mich durch die Stadt treiben zu lassen, die Menschen zu beobachten und auf gute Momente zu warten.

Welche Fotografen inspirieren dich?

Da gibt es keinen bestimmten.

Der Frankfurter Hauptbahnhof - von Jake

Welches Equipment benutzt du und warum?

Fuji XT2 und meistens das Fuji 23mm f1.4 oder 35mm f2 Für mich die perfekte Ausrüstung.

Wie bearbeitest du deine Bilder?

Benutze nur Lightroom und habe verschiedene VSCO Presets die ich ganz gerne verwende.

Hast du Bedenken wenn du fremde Menschen fotografierst?

Normalerweise nicht. Versuche unentdeckt zu bleiben um den Moment nicht zu gefährden. Wenn jemand bemerkt, dass er fotografiert wird ist das Bild nur noch halb so gut.

Ist Instagram für dich eine professionelle Plattform oder ist es eher eine Werbe-/ Versuchs-Plattform?

Kommt in meinen Augen ganz darauf an wie man Instagram nutzen möchte. Es kann sowohl professionell als auch als Werbeplattform dienen, heutzutage ist ja fast alles hier zu finden. Ich nutze Instagram in erster Linie um meine Bilder zu teilen ohne große Absichten, fotografieren ist einfach nur mein Hobby und das sollte Spaß machen.

Was möchtest du mit dem Teilen der Fotos auf Instagram erreichen?

Freude, Inspiration und Momente wenn alles mal kurz stillsteht 😉

Wie entscheidest du welches Bild du teilst?

Entscheide das meistens recht spontan, je nach Stimmung.

Nutzt du noch weitere Plattformen?

Habe lange Zeit ausschließlich 500px genutzt, bin dort aber nicht mehr ganz so aktiv.

Wenn es in Frankfurt regnet - von Jake

Was würdest du anderen Leuten empfehlen, die sich auf Instagram ein Profil aufbauen möchten?

Nehmt das Ganze nicht zu ernst und ladet nur Bilder hoch die euch gefallen. Lasst euch inspirieren und tauscht euch mit anderen aus.

Warum eigentlich Frankfurt, ist Frankfurt fotogen?

Frankfurt hat Ecken und Kanten. Ich mag es sehr, dass man hier auf viele Kontraste trifft und ein gewisses Flair vorfindet wie in keiner anderen deutschen Stadt. Für mich ist Frankfurt absolut fotogen.

Welche Unterstützung wünschst du dir von anderen Leuten?

Ich freue mich über Feedback jeglicher Art. Finde es super wenn man sich mal auf ein paar Fotos trifft oder mal gemeinsam mit der Kamera durch die Stadt zieht. Aber wenn Abends in den Straßen das Licht angeht, bin ich auch gerne ganz alleine unterwegs…

Kommentar verfassen